Härtegrad/Versorgungsgebiet

Wasserhärtegrad

Entsprechend dem am 12. März 2007 vom Deutschen Bundesrat verabschiedeten neuen Wasch- und Reinigungsmittelgesetz ist die Ewa verpflichtet, über die neuen Wasserhärtegrade des von ihr gelieferten Trinkwassers zu informieren.

Zukünftig gelten nach § 9 des Gesetzes drei - statt wie bisher vier - Wasserhärtegrade. Die neuen Bezeichnungen lauten weichmittel und hart.

Härtebereich weich: weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 °dH)

Härtebereich mittel: 1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 bis 14 °dH)

Härtebereich hart: mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht mehr als 14 °dH)

Diese neuen drei Härtebereiche lösen die alten vier Bereiche ab. Die Angaben in Millimol Calciumcarbonat pro Liter sind international gebräuchliche Angaben zum Härtegrad.

Versorgungsgebiete

Seit Juli 2003 versorgt die Ewa den nördlichen Teil der Stadt Altenburg mit Trinkwasser durch die Fernwasserversorgung Elbaue-Ostharz GmbH. (13° dH)

Ab Juli 2008 wird das südliche Versorgungsgebiet der Ewa mit Fernwasser der Thüringer Fernwasserversorgung versorgt. (5°dH)

Über das folgende Formular können Sie den für Sie zutreffenden Wasserhärtegrad ermitteln.

Bitte wählen Sie einen Ort: